Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Qualitätssicherung

Die Qualitätssicherung im Rechnungswesen

Im Finanz- und Rechnungswesen stehen wir vor der ständigen Herausforderung der Qualitätssicherung.

Wie kann dies am einfachsten bewerkstelligt werden?

  1. Klare Aufgaben- und Kompetenzzuweisung, zum Beispiel in einem Bereichs-Funktionendiagramm oder in den Pflichtenheften.
  2. Führen einer Dokumentation worin unter anderem Arbeitsablaufbeschreibungen, Bedienungsanleitungen zum EDV-Handling usw. festgehalten sind.
  3. Verfassen, Einführen und Überwachen von klaren Vorgaben zum Beispiel zur Aufbewahrung und Vernichtung von Akten, Datensicherstellung etc.
  4. Einsatz einer kundigen Revisionsstelle, welche einerseits einen tadellosen Fachnachweis erbringen kann und andererseits sich in den branchenspezifischen Gegebenheiten gut auskennt. Sie soll über die eigentlichen Kontrollaufgaben hinaus beratend dahin wirken, dass die oben beschriebenen Massnahmen erfüllt werden.

Ein wirkungsvolles Reporting

Die Führung Ihres Heimbetriebes stellt immer höhere Anforderungen an Sie, an Ihr Kader, und an alle Mitarbeitenden.

Im Finanz- und Rechnungswesen werden umfangreiche Daten Ihres Betriebes verarbeitet.

Als Controller und Berater von Betrieben in der stationären Altersversorgung

  • setzen wir für das kurzfristige Reporting (bis 10 Tage nach Monatsende) unseren Monatsreport ein. Dieses Instrument stellt in einer Excel-Übersicht die wichtigsten, erfolgskritischen Daten in einem Monatsvergleich zum Budget dar und führt diese in einer kumulativen Übersicht nach. Zusätzlich werden die Zahlen noch graphisch aufgearbeitet. Monatsreporting_Ansichtsmuster
  • setzen wir mit gutem Erfolg fachlich einwandfrei erarbeitete Budgetvergleiche, verbunden mit einer Kurzanalyse, ein.

Die Werkzeuge zur kurz- und mittelfristigen Führung Ihres Betriebes sind vorhanden.

Nutzen Sie sie jetzt!