Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Kostenrechnung

Bei den Gesetzesgrundlagen und Hilfsmittel zur Führung der Kostenrechnung unterscheiden wir die Bereiche

  • KVG für Alters- und Pflegeheime
    (Verordnung über die Kostenermittlung und die Leistungserfassung durch Spitäler
    und Pflegeheime in der Krankenversicherung VKL)
  • IVSE für soziale Institutionen
    (IVSE Richtlinien zur Leistungsabgeltung und zur Kostenrechnung)

Für beide Kostenrechnungen gilt:

  • Der Betrieb ist im vorgegebenen Kostenstellenrahmen Curaviva abzubilden.
    • Weitere, betriebsspezifische Detaillierungen sind möglich.
       
  • Die einheitliche und korrekte Zuweisung der direkten Kosten- und Erlöse auf die Hilfs- und Hauptkostenstellen muss sichergestellt werden.  
    • Kontierungsrichtlinien als Hilfsmittel erstellen

  • Die Umlageschlüssel müssen fundiert sein.
    • Verursachergerechte und nachvollziehbare Schlüssel festlegen und erheben, z.B. Quadratmeter, KG- Wäsche, Anzahl Mitarbeiter / Bewohner / Betreute. 

  • Im KVG-Bereich muss der Verteilschlüssel auf Kostenartenebene erhoben werden.
    • Ermittlung des Anteils KVG-pflichtige Pflege durch fundierte Arbeitsanalyse.

  • Die Kosten für die Anlagenutzung müssen mit einbezogen werden.
    • Es ist eine Anlagebuchhaltung nach den Grundlagen KVG oder IVSE zu führen.

  • Die Kosten pro Leistungsangebot müssen ermittelt werden.
    • Statistische Angaben wie Aufenthaltstage, Werkstattstunden oder BESA-Punkte erheben.


Hilfsmittel von CURAVIVA Schweiz

Publikationen / Handbücher / Auswertungstools:

Bereich KVG: Curaviva KVG

  • Handbuch Kostenrechnung und Leistungsstatistik für Altes- und Pflegeheime 2014
  • Handbuch Anlagebuchhaltung für Alters- und Pflegeheime 2011 inkl. Erfassungs- und Auswertungstool

Bereich IVSE: Curaviva IVSE

  • Handbuch Kostenrechnung für soziale Einrichtungen IVSE 2014
  • Handbuch Anlagebuchhaltung für soziale Einrichtungen 2008 inkl. Erfassungs- und Auswertungstool

Im Bereich IVSE gelten die Vorgaben der Kantone vor den Richtlinien der IVSE.

 

Kursangebote zur Kostenrechnung von Curaviva Schweiz

 

Betriebsspezifische Beratung durch REDI AG Treuhand:

Das Team der REDI AG Treuhand steht Ihnen in allen Bereichen beratend und unterstützend zur Seite. Mit unseren Fachkenntnissen und Erfahrungen können wir die Umsetzung den Vorgaben entsprechend effizient begleiten und praxisnah gestalten.

Sei es für den Kick off, mit welchem auch die strategische Ebene von der Wichtigkeit der Kostenrechnung und der Anlagebuchhaltung überzeugt wird, oder für die Einrichtung in Ihrem EDV-Werkzeug, die Erhebung der Daten oder die Steuerung der Auswertungen.

Rufen Sie uns an und verlangen Sie eine unverbindliche Offerte, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.